Unser Gästebuch

 <<    <   1 - 10   >    >> 

[Eigenen Beitrag schreiben]

Astrid Petersen / 27.03.2017 09:33
LACHENDER GRUSEL

Konstantin Schmidt und Georg Kreisler, gingen gestern am 26.03.2017, im Ludwigs Theater, Aschaffenburg, eine Symbiose des schwarzen Humors ein.
Keiner bringt in knappen drei Minuten seine fünfzehn Liebsten um wie Konstantin Schmidt in seinem kabarettistischem Gesang und virtuosen, rasanten Klavierspiels.
Seine schwarzhumorigen Wortperlen sprudeln nur so ins Publikum, unterstützt durch zweiundzwanzig Gesichtsmuskeln, die mal bissig, verkniffen, sarkastisch, mal schelmisch, verträumt, Kreislers scharf gewürzte, entlarvende Gesänge uns servierte.

Diesen ein Meter siebenundachtzig großen Profi des kabarettistischen Gesangs muss man einfach hören und sehen, er serviert uns ein Mahl des schwarzen Humors dem wir mit allen Sinnen lustvoll verspeisen.

Danke Konstatin Schmidt für den wunderbaren Abend des lachenden Gruselns.

Astrid Petersen / 11.12.2016 22:02
Vorweg,

Konstantin Schmidt hat mich "Mit den Waffen meiner Frau" und drei Zugaben zur glücklichsten Frau des Abends gemacht.

Ich liebe seine leichte Art die Probleme der Ehe, im Beruf, mit Ikea, kochen, morden, lieben. Ich bin hinausgegangen um Montag mit einem Lächeln auf den Lippen, Kollegen und Chefs mich unvergesslich zu machen.

Wer das heute verpasst hat, darf wirklich traurig sein aber er hat Gelegenheit ihn noch zu erleben. Am So. 26. März 2017 um 18 Uhr, sieht er mich und einen Haufen Freundinnen zu seinem "Schwärzer die Lieder nie klingen" Best of Georg Kreisler.

Wir konnten heute ein Kostprobe hören, ich kann nur sagen, die Leichtigkeit seine Frauen verschwinden zu lassen...

Bravo - Bravo - Bravo
Catherine / 29.06.2016 11:38
Fisch zu Viert war ein Stück mit überraschender Wendung! Selbst während der Pause wurde eifrig unter uns Zuschauern diskutiert, wie es wohl ausgehen könnte. Eine tolle Darbietung, die die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten hat. Ich will nicht zu viel verraten...aber...cleverer Schachzug Rudolf! Wie immer eine perfekte Auswahl an Darstellern und ein insgesamt unterhaltsamer und lustiger Abend. Vielen Dank!
Rainer Gollwitzer / 01.02.2016 19:03
Herzlichen Dank für den fulminanten Abend ! Torstens gebündelte Betriebsphilosophie. Ohne philosophischen Jargon. Wucht in Dosen, hochkonzentriert angerichtet, niederschwellig angeboten, locker flockig serviert, bestens genießbar, nachdenklich stimmend, erheiternd, angriffslustig, selbstironisch, Wissensdurst stillend, Appetit machend, Appetit auf mehr, Lust, an der eigenen Menschwerdung zu arbeiten, Neugierde, die Leichtigkeit des Seins zu entdecken und tiefer zu schürfen, beides.

Besonderen Dank für den Griff in die Alltagskiste, für das Spiel mit dem Publikum und last not least für die eindrücklichen Beispiele billiger Manipulierbarkeit des Publikums. Andere verkaufen -Bewusstseinserheiterung- billigster Sorte teurer.
Matthias / 30.01.2016 13:36
COACHEDY am 23.01.2016:

Torsten beobachtet das scheinbar Alltägliche sehr genau und stellt es so pointiert da, dass es auf der Bühne als etwas ganz Besonderes wirkt.

Am besten fand ich es, wenn die dargestellte Körperspache, Mimik und Gestik vollkommen im Gegensatz zu dem gesprochenen Wort stand. Das war natürlich überzeichnet - aber wenn wir genau hinschauen, erleben wir dies auch in der Realität und dies ist im besten Sinne einfach lächerlich!

Danke Torsten für den scharfen Blick für die Realität!

- lebensnah - lustig - lehrreich -
Kraus / 28.01.2016 19:23
Besuch bei Coachedy... Hab mich selten so amüsiert wie an diesem Abend. Mit unglaublicher Leichtigkeit wurden spannende Themen präsentiert und das nicht nur witzig, sondern auch intelligent. Ich habe sehr viel für mich persönlich mitnehmen können. Bei soviel „Input“ lohnt es sich fast ein zweites Mal...
Danke - hat sich gelohnt :-)
Chris / 24.01.2016 21:16
Coachedy interessierte mich vom Titel und ich habe es nicht bereut dort gewesen zu sein. Immer wieder saß ich gebannt da und hatte Ideen, was ich in meinem Leben verändern könnte. Es gab eine Menge zum Nachdenken und zum Lachen.
Danke für den Abend. Ich habe mich wohl gefühlt.
Siegfried Bickert / 24.01.2016 18:45
COACHEDY am 23.01.2016 im Ludwigstheater: Das Soloprogramm von Torsten Stoll ist eine erstklassige Übung zur Selbstreflexion mit großem Potential an positiven Überraschungseffekten. Liebe Grüße in die Ludwigsstraße.
Eddy / 08.11.2015 09:29
Thorsten Stoll COACHEDY vom 7.11.2015

Ganz ganz großes Lob an "Stolli" für diesen genialen Abend !

Im Rückblick auf seine langjährige Tätigkeit, ist es ihm stets gelungen, sein Publikum zu faszinieren.

Schwierige Materie wurde in Leichtigkeit präsentiert, kurzweilig, tiefgründig und mit Hilfestellung für die Gäste.

Dabei konnte sich jeder selbst reflektieren und am Ende sicher neue Aspekte entdecken.

Mein Fazit :

Ein unvergesslicher Abend mit "Stolli" in Höchstform und ein rundum begeistertes Publikum.

Weiter so und GLG

Eddy

astatoril / 14.12.2014 18:09
Gestern der Weihnachtshappen von Alexander Ihrig.
Eine "Stille Nacht" waren nur die Atemübungen um das Fest zu überstehen, doch dann Weihnachten vom Feinsten, die Jahresgeschenke wurden ausgepackt, natürlich "Wir sind Weltmeister" im Gaucho Gang und der Presse was hinten drauf getan, immer verderben sie einen unsere Freude. Auch an Facebook wurden kleine Geschenke verteilt, an Menschen, die sich sonst nicht trauen gabs die Rute. Das Highligt waren die Gespräche mit Gott. Ein gelungenes Duo Gott, T.Stoll und alle anderen Heiligen. Am Ende wird es wohl für uns eine wirklich Stille Weihnacht.
Alexander Ihrig, ein glanzvoller Abend wie immer ein Dreamteam mit Torsten Stoll als Regisseur.
 <<    <   1 - 10   >    >> 

[Eigenen Beitrag schreiben]

Startseite | Vorverkauf | Kontakt | Lageplan | Impressum | Datenschutzerklärung